< Start einer neuen Bläserklasse
31.10.2017
Von: Der Neue Tag

Still und trotzdem überaus wertvoll

Förderverein unterstützt Jugendblaskapelle - 95 Mitglieder geben finanzielle Hilfestellung | Die Noten spielen bei ihm keine Rolle, und dennoch spielt er ein sehr wichtiges "Instrument" bei der Jugendblaskapelle......

Die Förderung der Jugendblaskapelle Nabburg (JBKN) erstreckte sich nach den Ausführungen von Vorsitzendem Joseph Ferstl bei der Jahreshauptversammlung im Musikerheim Sankt Angelus in erster Linie auf die Unterstützung des Vereins. Gemeint sind damit die finanzielle Hilfe bei der musikalischen Ausbildung des Nachwuchses, Hilfestellungen zur Bewältigung des Vereinsbetriebes der JBKN sowie die Organisation des Bewirtungsbetriebes bei Veranstaltungen.

Zurückblickend auf das Jahr 2016 berichtete der Vorsitzende von 3 000 Euro Zuwendung für die Beschaffung von Instrumenten für die Bläserklasse 2016. "Dazu kamen 1 500 Euro Fördergelder für Ausbildungsprojekte". Ferner wurden die Kosten für Werbeflyer "Neujahrskonzert" sowie Faltblätter durch das Jahr 2016 übernommen. Notwendig werden könnte für die nächste Bläserklasse 2018 im kommenden Jahr erneut eine Hilfe für die Jugendblaskapelle, falls diese den Instrumentenkauf aus eigenen Rücklagen nicht finanzieren könne.

Rücklagen geschaffen
Für eine reibungslose Organisation des Wirtschaftsbetriebes durch den Förderverein bei Veranstaltungen zeichnet zweiter Vorsitzender Stefan Kurz verantwortlich. Mit dem Ausschank von Getränken und dem Verkauf von Speisen durch viele Ehrenamtliche konnte wieder ein positives Ergebnis erzielt werden. Die finanzielle Lage des eingetragenen Vereins bezeichnete Kassier Günther Wicha mit "gut und zufriedenstellend". Die erwirtschafteten Rücklagen seien mittelfristig in erster Linie für den Ankauf von Leihinstrumenten zur Ausbildung des Nachwuchses aber auch für eine Ersatzbeschaffung von Uniformen und die Erweiterung der Notenregistratur gedacht.

"Wir können ein Plus verzeichnen", verwies Vorsitzender Ferstl auf den leicht gestiegenen Mitgliederstand von 95 Förderern zum Stichtag 31. Dezember 2016. Er habe sich auch in diesem Jahr weiter bemüht zu werben und konnte so vier weitere Mitglieder gewinnen. Aktuell läuft ein Aufruf die nächste "Bläserklasse 2018".

Für die Schlagwerker der neuen Klasse soll der Ausbildungsbeginn schon früher starten. Mitmachen können grundsätzlich Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren. Es sind keine musikalischen Vorkenntnisse und kein Instrumentenkauf erforderlich. Anmeldung dafür bis 6. November beim Vorsitzenden der Jugendblaskapelle, Telefon 0 94 33 / 15 43.

Bis ins Neue Jahr
Bis Jahresende stehen noch zahlreiche Termine an. Das Nachwuchsorchester musiziert am 12. November beim Martinszug der Kindergärten, am 2. Dezember bei der Adventfeier der Senioren der Stadt und Pfarrei sowie am 10. Dezember auf dem Nikolausmarkt. Dort tritt die JBKN bereits am Vortag auf und spielt am Heiligen Abend das traditionelle "Christkindl anblasen". Für das große Orchester der Jugendblaskapelle heißt das nächste Ziel "Neujahrskonzert 2018" am 6. Januar um 19.30 Uhr in der Nordgauhalle Nabburg - konzertant, traditionell und rockig!

Die Proben für dieses Blasmusikhighlight laufen bereits auf Hochtouren. Informationen zu Kartenverkauf und Platzreservierung gibt es auf Opens external link in new windowwww.jugendblasorchester.de


© Jugendblaskapelle Nabburg e.V. 2018