< Mitreißendes Musik-Menü beim Neujahrskonzert
16.01.2018
Von: Der Neue Tag, 15.01.2018

Gütesiegel für die Blaskapelle

Nordbayerische Bläserjugend zeichnet die Jugendblaskapelle Nabburg mit dem "Junior-Award 2018" aus.

Der stellvertretende Verbandsjugendleiter der Nordbayerischen Bläserjugend, Markus Islinger (links), überreichte den "Junior-Award" an stellvertretende musikalische Leiterin Karin Raab (Mitte) und Vorsitzenden Joseph Ferstl (rechts). Bild: bph

"Die Jugend ist unsere Zukunft", betont Jugendblaskapellen-Vorsitzender Joseph Ferstl. Nach diesem Motto agiert der Verein und engagiert sich seit Jahren in der musikalischen Nachwuchsarbeit. Dieser Einsatz wird nun gewürdigt.

Beim Neujahrskonzert des Ensembles überreichte der stellvertretende Verbandjugendleiter der Nordbayerischen Bläserjugend, Markus Islinger, den "Junior-Award". Er bezeichnete die Auszeichnung als "Gütesiegel für Musikvereine".

Der "Junior-Award" versteht sich laut Islinger als eine Auszeichnung für Kapellen, die besonders innovativ und engagiert arbeiten und über einen gut strukturierten Aufbau des Ausbildungsbereiches die Zukunft ihres Vereines sichern. "Die Nordbayerische Bläserjugend möchte mit dieser Auszeichnung einen einheitlichen Qualitätsstandard schaffen und sichern: "Musikvereine, die den 'Junior-Award' erhalten, zeigen, dass sie einen umfangreichen Anforderungskatalog in Sachen Musikpädagogik und Vereinsorganisation erfüllen", betonte der Redner. Der junge Mensch stehe dabei stets im Mittelpunkt.

Weiterhin solle die Auszeichnung auch das außermusikalische Freizeitprogramm würdigen. Der Award solle darüber hinaus als Ansporn verstanden werden, langfristig eine weitere Verbesserung, Ausweitung und Optimierung der verschiedenen Angebote anzustreben. Nach außen, besonders gegenüber Eltern, signalisiere der Preis generell eine "sehr gute Vereinsarbeit.

"Die Auszeichnung sei damit ein "Qualitätssiegel", welches zum einen im Bereich der Nachwuchswerbung öffentlichkeitswirksam eingesetzt werden könne. Zum anderen dokumentiere und bescheinige der "Junior-Award" die zukunftsorientierte Jugendarbeit des Vereins gegenüber Kommunen, Sponsoren und sonstigen Personen und Organisationen. Markus Islinger überreichte zum Abschluss seiner Ausführungen die entsprechende Urkunde sowie eine Plakette des Dachverbandes, die jedem den hohen Qualitätsstandard und die nachhaltige Sicherung der Nachwuchsarbeit im jeweiligen Verein deutlich macht.

Vorsitzender Joseph Ferstl dankte dem Vertreter des Nordbayerischen Musikbundes. Ein "Dank von Herzen" sprach er dem Personenkreis aus, der sich seit Jahren im Verein auf diesem Sektor engagiert - allen voran der stellvertretenden musikalischen Leiterin Karin Raab und den ehrenamtlichen Ausbildern. Ein besonderer Dank galt auch der Vereinsjugendleitung für alle außermusikalischen Aktionen mit dem Nachwuchs, denn: "Jugendblaskapelle Nabburg ist mehr als nur Musik".


© Jugendblaskapelle Nabburg e.V. 2018